Montag, 27. Juli 2015

Shit Happens....Religious Truths


Diese Karte habe ich mal vor zig Jahren von einer Freundin bekommen und sie hat seither einige Umzüge hinter sich, immer wieder dort landend, wo sie am besten hinpasst, in unmittelbarer Nähe zum Stillen Örtchen, zumeist den Badezimmerspiegel zierend. Ausgestattet mit diesen Weisheiten für den Tag, kann eigentlich nichts schiefgehen, egal was passiert...
Allen eine gute Woche!-

 This post card I got decades ago from a very good friend and since then it went with me wherever I moved, always landing there, where it fits best : close to the WC, mostly pinned to the bathroom mirror. Armed with this wisdom for the day, actually nothing can go wrong ....
A very good week to everybody, no matter of what kind of shit happens to you, life will go on...:))

Related:
- Shit happens/ 09.09.2012

Dienstag, 21. Juli 2015

Jacques Châtelain ist tot...Tribute to Jacques Châtelain...Le Français aux traces de l'âme rodriguais est mort


Der französische Fotograf Jacques Châtelain ist tot. Er starb bereits am 29.Juni in Kefaloia, einer griechischen Insel im Ionischen Meer an einem Herzinfarkt. Den Rodriguern ist er bekannt durch sein Buch "Rodrigues Intime", das erst letztes Jahr veröffentlicht wurde. Seit 2005 besuchte er regelmäßig unsere Insel um ihre Menschen kennenzulernen und ihren Alltag in Bildern festzuhalten.-

French photographer Jacques Châtelain is dead. He died already on June 29 in Kefaloia, a Greek island in the Ionian Sea, from a heart attack. In Rodrigues he is known for his book "Rodrigues Intime", which was released in October last year. Since 2005, he regularly visited our island to meet its people  and to depict their daily life in photos.-

Photographe français Jacques Châtelain est mort. Décédé le 29 Juin dans Kefaloia, une île grecque dans la mer Ionienne. suite à une crise cardiaque, les Rodriguais le connaissent pour son livre "Rodrigues Intime", qui a été publié l'an dernier. Depuis 2005, il a visité régulièrement notre île à la rencontre de ses habitants afin de capter leurs vies quotidiennes en images.


Jacques Châtelain bei einer Ausstellung seiner Fotos in Mauritius.
Jacques Châtelain at an exhibition of his photos in Mauritius.
Pendant une exposition de ses photos à l'île Maurice.

Hier der Einband des Buches, ein Gemeinschaftswerk mit der Journalistin Anne Debever
 Here the cover of the book, a collaboration with journalist Anne Debever

 "Das Buch ...bietet eine Plattform, um vielen Rodriguaern die Seele ihrer Gesellschaft zum Ausdruck bringen und über ihre Zukunft in einer Welt der Globalisierung. Eine Einladung, zwischen Intimität und Authentizität zu reisen."


"The book...provides a platform to many Rodriguans to express the soul of their society and reflect on its future in times of vast globalization. An invitation to travel between intimacy and authenticity."


"Nou Pays nou fierte

Rodrigues, une belle aventure du cœur

Au-delà des paysages, l’île de Rodrigues, joyan de l’Océan Indien, est surtout riche des visages de ceux qui la façonnent, accueillants et généreux. Tels des spéléologues progressant à tâtons dans les entrailles de la terre, Anne Debever et Jacques Chatelain tentent d’atteindre, avec la complicité de sa population, la chair même de cette société insulaire. Le facteur, le chauffeur de bus, l’institutrice… autant de personnages amoureux de leur île, parfois truculents et souvent émouvants. L’ouvrage met aussi en valeur les artistes, des danseurs traditionnels aux slameurs, et offre une tribune à de nombreux Rodriguais pour exprimer l’âme de leur société et réfléchir sur son avenir dans la vaste mondialisation. Une invitation au voyage, entre intimité et authenticité."(source)


Seit letzter Woche Freitag liegt für alle, die sich an Jacques Châtelain erinnern und sich von ihm verabschieden möchten, ein Kondolenzbuch in der Alliance Française aus.-

Since last Friday a book of condolence has been provided by his friends at the Alliance Française for all who want to share their memories of Jacques Châtelain and who want to say goodbye to him.-

 Depuis la semaine dernière un livre de condoléances est mis à la disposition par des amis de Jacaues Châtelain à l'Alliance Française, pour tous ceux qui veulent partager leurs souvenirs et pour lui dire un dernier au revoir.- 


Related:

Samstag, 18. Juli 2015

Ein Planet mit Herz, ein "Gotteslicht" und ein Neumond....Happy Eid Mubarak....!


Um ehrlich zu sein hatte ich nicht im Sinn Pluto zu fotografieren, den Zwergplaneten mit Herz, als ich Freitag kurz vor Dämmerung zum Hafen ging...-

Honestly, I did not intend to take a photo of Pluto, the dwarf planet with heart, when I went to the harbour of Port Mathurin before dusk was going to set in on Friday...-

Pour être honnête, hier je n'avais pas l'intention de prendre des photos de Pluto, la planète naine avec du coeur, quand je suis allé au port juste avant l'aube ...-


Ich wollte auf den Neumond warten, der am Tag zuvor in unserer Region noch nicht sichtbar war. Belohnt wurde ich mit diesem Sonnenuntergang mit imposanten Strahlenbüscheln, ein Lichtphänomen, das auch "Gotteslicht" genannt wird, wie ich mal von meiner Freundin Kathrin gelernt hatte...-

I had in mind to wait for the new moon, which wasn't visible yet in our region the day before. But first I was rewarded with this impressive sunset showing crepucular rays, creating a light phenomenon that is also known as "God's light", as I had learned once from my friend Kathrin...-

Je voulais attendre la nouvelle lune, qui n'était pas encore visible la veille dans notre région. Mais d'abord j'ai été récompensé avec ce coucher de soleil impressionnant montrant des rayons crépusculaires, un phénomène lumineux qui est également connu comme "la lumière de Dieu", comme je l'avais appris de mon amie Kathrin une fois ...-


Und um 17 Uhr 52 und 58 Sekunden war es dann soweit, ich sah den Neumond. Das Foto oben entstand 8 Sekunden später...)) -

And by 5pm 52minutes and 58 seconds, I saw the new moon. The photo above was taken 8 seconds later ...)) -

Et en 17 heures 52 et 58 secondes, était temps, je l'ai vu la nouvelle lune. La photo ci-dessus a été de 8 secondes plus tard ...)) -


Damit stand es fest, der diesjährige Ramadanging seinem Ende entgegen....-
So it was settled....this years' Ramadan was coming to an end...-
Ainsi, il était clair que le Ramadan de cette année touchait à sa fin ..


Zeit all unseren muslimischen Bekannten und Freunden in Rodrigues und anderswo ein friedliches Eid Fest zu wünschen...!

Time to wish all our Muslim friends in Rodrigues and everywhere  
A peaceful  Eid Mubarak...!

Temps pour souhaiter à tous nos amis musulmans à Rodrigues et partout une paisible fête -
  Eid Mubarak!


More about Pluto
 (for those who didn't even know that it was dismissed as planet 9 years ago...):
- Will Pluto be reinstated as a planet?/Washington Post 02.102014
- New Horizons Mission/wikipedia engl.

Freitag, 17. Juli 2015

Schnee in Australien....Snow in Australia....Neige en Australie

This July 16, 2015, photo shows a Kangaroo on the Colmar Estate vineyard in Orange, New South Wales, Australia. 
The winter storm caused traffic accidents, school closures and power outages around the state on Australia¿s southeastern coast.
Photo credits: Bill Shrapnel/AP


Source & related: 

Mittwoch, 15. Juli 2015

From Reunion to Mauritius - Blick auf Mauritius...L'ile Maurice vue de la Réunion

Mauritius viewed from the island of Reunion
10.07.2015/Luc Perrot

Wenn man einmal bei Luc Perrot gelandet ist kommt man so schnell nicht von ihm weg. Während ich seine Venus-Jupiter Bilder suchte, fand ich dann gleich noch Fotos, die ich so bislang nie gesehen hatte. Offensichtlich kann man bei klarem Winterwetter, (ja, es ist Winter in unserer Region!), von Réunion bis nach Mauritius blicken, und zwar auch mit bloßem Auge...Einfach nur genial!-

Once you are landed at Luc Perrot no way to get away from his pics at once. While I was looking for his Venus-Jupiter images, I found others which so far I had never seen. Obviously one can see in clear winter weather conditions, (yes, it is winter in our region!), from Reunion Island to Mauritius, even with the naked eye ... Just awesome! -

Une fois qu' on est arrivé aux sites de Luc Perrot, impossible de partir tout de suite. Alors, quand je cherchais pour ses photos de Vénus-Jupiter, je trouvais d'autres images que j'ai jamais vu avant. Évidemment, on peut en condition du ciel clair en hiver (oui, il est hiver dans notre région!), voir de la Réunion jusqu'à Maurice, même à l'œil nu ... Tout simplement génial! -

L'ile Maurice vue de la Réunion.
Voici une version « croptée » de la photo de ce matin. Le Nez Coupé de Ste Rose est au 1er plan

source

Hier noch ein Ausschnitt desselben Fotos ersten Fotos oben.-
A cropped version of the first pic above.

En version panoramique

Später in der Nacht hat sich die Milchstraße leicht nach links von Mauritius abgesetzt.
Auf dieser Aufnahme sind der Enclos Fouqué und der Gipfel des Piton de la Fournaise deutlich sichtbar sowie die Magellanwolken auf der rechten Seite. Weiter unten die Lichter von Bois Blanc.-

"Mauritius view from Reunion Island with a panoramic version.
Later in the night, the Milky Way has shifted slightly to the north of Mauritius.
In this photo, the Enclos Fouqué and the top of the Piton de la Fournaise are clearly visible. Magellanic clouds are on the right. Further down, the lights of Bois Blanc."-

"Un peu plus tard dans la nuit, la Voie Lactée s'est légèrement décalée vers la gauche de Maurice.
Sur cette prise, l'enclos Fouqué ainsi que le sommet du Piton de la Fournaise sont clairement visibles ainsi que les nuages de Magellan sur la droite. En contre bas les lumières de Bois Blanc.
"


Wer Zweifel hat, ob es wirklich möglich ist, bis nach Mauritius zu blicken, kann bei diesem Foto von Burty Makoona, die umgekehrte Blickperspektive einnnehmen, von Mauriius nach Réunion. Luc Perrot hat sich, autorisiert vom Fotografen,gestattet, kleinere geografische Anmerkungen einzubinden.-

Anyone who has doubts as to whether it is really possible to see as far as Mauritius, can take in this photo from Burty Makoona, the reverse view perspective, the view from Mauritius to Reunion. Luc Perrot has allowed himself, authorized by the photographer, to include smaller geographical notes. -

Ceux qui ont des doutes quant à savoir si c'est vraiment possible de voir aussi loin que l'île Maurice, peuvent prendre dans cette photo de Burty Makoona, la perpective inverse, la vue depuis l'île Maurice jusqu'à la Réunion. Luc Perrot s'est permis, autorisé par le photographe,.quelques annotations pour qu'on puisse mieux se repérer. -

Und weil es gerade so schön passt...
.... hier noch ein Foto von der Eruption des Piton de la Fournaise im Februar diesen Jahres.
 Britta-Gudrun hatte mich gefragt, ob man denn die Aschewolken bis nach Rodrigues sehen könne. Also Aschewolken gibt es nicht, es fließt Lava. Bis nach Rodrigues könnte man das ganz sicher nicht sehen, wohl aber, in Kenntnis obiger Aufnahme, vielleicht in Mauritius...Übrigens gab es bislang bereits 3 Ausbrüche in diesem Jahr, der letzte liegt erst wenige Tage zurück..


PhotographerLuc Perrot
Summary Authors: Luc Perrot; Jim Foster
"Shown above is Piton de la Fournaise, on Reunion Island (France) in the Indian Ocean, as observed during its recent eruption sequence of February 4-15,2015. It's photographed here beneath a full moon on February 4, 2015. Piton de la Fournaise (peak of the furnace) standing 8,635 ft (2,632 m) above sea level is one of the most active shield volcanoes in the world. With the majority of its eruptions, a fluid, basaltic lava flows from fountaining vents - so-called Hawaiian style eruptions.

Oben gezeigt ist Piton de la Fournaise, auf der Insel Réunion (Frankreich) im Indischen Ozean, wie während seiner letzten Eruptionssequenz Februar 4-15,2015 beobachtet. Er ist hier, unter einem Vollmond am 4. Februar 2015 fotografiert, der Piton de la Fournaise (Spitze des Ofens) steht mit  8.635 ft (2.632 m) über dem Meeresspiegel und ist einer der aktivsten Schildvulkane in der Welt. In der Mehrheit seiner Eruptionen, fließt eine Flüssigkeit, basaltische Lava, aus Fontänenschlitzen (Lüftungsöffnungen) - auch Eruptionen im hawaiianischen Stil genannt.-

Ci-dessus le Piton de la Fournaise, sur l'île de la Réunion (France) dans l'océan Indien, comme observé au cours de sa séquence d'éruption récente de Février 4-15,2015. Il est ici photographié sous une pleine lune le 4 Février 2015. Piton de la Fournaise (pic du four) debout 8635 pieds (2632 m) au dessus du niveau de la mer est l'un des volcans boucliers les plus actifs dans le monde. Avec la majorité de ses éruptions avec un fluide, lave basaltic des évents fontaines, soi-disant des éruptions de style hawaïen.

 Source:

Related:

Dienstag, 14. Juli 2015

Nachtrag....Milchstraße, Venus & Jupiter in Réunion

La Voie Lactée vue du Cap Méchant dans le Sud de la Réunion
25.06.2015

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich Fotos von Luc Perrot hier veröffentlicht habe. Zum Zeitpunkt der Venus-Jupiter Konjunktion war ich so sehr mit unserem Himmel hier in Rodrigues beschäftigt, dass mir gar nicht in den Sinn kam, auf seinen Internetseiten nachzuschauen, wie sich ihm denn der Himmel in Réunion gezeigt hat. Dies sei nun nachgeholt. Zu Beginn mit einem atemberaubenden Foto der Milchstraße....-

It has been quite a while that I published photos of Luc Perrot here. During the Venus-Jupiter conjunction I was taken so much looking up to our sky in Rodrigues, that I did not even get the idea to check his Internet sites for his view of the phenomenon in Reunion. As you can see, I am about to catch up.As starters above a breath taking image of the Milky Way...-

Ca fait déjà un moment d'avoir montré quelques photos de Luc Perrot ici. Pendant la conjonction de Vénus et Jupiter j'étais si occupé avec le ciel de Rodrigues que j'ai raté complètement de voir comment ce phénomenon se présentait chez lui à la Réunion. Donc, ici avec un peu de rétard, ses images, magnifiques comme toujours. Pour commencer, au-dessus la Voie Lactée...magique..

28.06.2015
Venus (at the bottom) and Jupiter still getting closer
source


Am Leuchtturm von Bel Air bei Sainte-Suzanne...-
Encore en s'approchant...au phare de Bel Air à Sainte-Suzanne...

03.07.2015
Another view from Sainte-Suzanne lighthouse Bel Air

30.06.2015 à St.Denis
source


01.07.2015

Von nun an werden sie sich langsam wieder voneinander entfernen...-
Time to say good-bye...-
 Après un si beau rapprochement, les deux planètes vont commencer de s'éloigner...


Source & more of Luc Perrot's fantastic photo work:

Mittwoch, 8. Juli 2015

Grüne Geckos....About Green Geckos - Misconceptions and Research


Phelsuma cepediana

Nach dem Gecko-Maus Intermezzo auf meinem Bildschirm, hier nun zur Abwechslung ein anderer Untermieter, wesentlich scheuer als seine unscheinbareren Verwandten sieht man ihn eher selten, vorzugsweise zu ganz bestimmten Uhrzeiten; zwischen 14 und 15 Uhr Ortszeit scheint er am neugierigsten zu sein...Er wohnt im übrigen auch nicht bei uns im Haus, sondern hat sein Quartier irgendwo auf der Terrasse, wahrscheinlich hinter einem Bild.-

After the Gecko-Mouse intermezzo on my screen, here now for a change, another subtenant, much shyer than his less colourful relatives, you see him rarely, preferably at certain hours, especially curious between 2pm to 3pm... Until now he has not shown any interest in our house, he has his headquarters somewhere on the terrace, probably behind a painting....-

Après le gecko-souris intermezzo sur mon écran, ici maintenant pour un changement, un autre locataire, beaucoup plus timide que ses proches moins colorés on le voit rarement, de préférence entre 14 à 15 heure quand il semble être plus curieux ... Jusqu'au moment il n'a pas encore montré aucun intérêt de vivre avec nous dans notre maison, son siège se trouve quelque part sur la terrasse, probablement derrière un tableau.

This small day gecko gets about 15 cm long

Diese Geckoart ist keine hier heimische, obwohl wir auch mal vor langer Zeit eine grüne Art gehabt haben müssen:wer das kleine angeschlossene Museum im Schildkrötenpark in Anse Quitor besucht, die Réserve Francois Léguat, kann sie auf einem, den Beschreibungen Francois Léguats nachempfundenen, Gemälde entdecken.
Unser kleiner Geselle oben kommt aus Mauritius, sehr wahrscheinlich per Cargo-Schiff, die ersten von ihnen fand man in Anse aux Anglais 1997. Hier in Fond La Digue gibt es mittlerweile ebenfalls einige von ihnen, in manchen Gegenden Rodrigues sieht man sie immer noch nicht.

Eine Nachbarin erzählte mir letztes Jahr, dass man sie eigentlich töten solle, da sie nicht endemisch sind, dass sie dies aber wegen ihres so ansprechenden Äußeren nicht übers Herz bringt. Und das ist gut so, denn dieser Gecko ist nicht der durch den Tierhandel eingeführte grüne madegassische Gecko, ebenfalls sehr hübsch, aber durch seine Vorlieben und schnelle Vermehrung wohl wirklich eine Gefahr für einheimische Arten. Nicht nur dass es einen Nahrungswettbewerb gibt, er soll auch den obigen Mauritischen Tagesgecko selbst auf seiner Speisekarte haben.-

This gecko species is not native here, although, long ago, we must have had a green species too: who  has visited the small museum belonging to our tortoises' park in Anse Quitor, the Reserve Francois Leguat, might have noticed a green species on a painting there depicting the wildlife as it was once described by Francois Leguat.

Our little fellow above comes from Mauritius, most likely via cargo ship, the first of them were discovered in Anse aux Anglais in 1997. Now they can also be found here in Fond La Digue, in some areas of Rodrigues you still do not see them.


Last year a neighbor told me that one is supposed to kill them as they are not endemic, but that because of their beauty she can not bring herself to do so. And that's good because, as a matter of fact, this Gecko is not the Green Malagasy Gecko, introduced in the early 90s through pet trade from Madagascar, also very pretty, but by his likes and rapid reproduction probably really a threat to native species.Not only that they compete for the same type of food, sometimes the Mauritian Day Gecko itself figures on the menu of his Malagasy relative.-


 Cette espèce de gecko n'est pas endémique à Rodrigues, même si nous devions avoir une espèce verte aussi il y a longtemps: ceux qui visitent à Anse Quitor le petit musée attenant dans la Réserve Francois Leguat, peuvent le découvrir sur un tableau, montrant le wildlife comme décrit dans le livre de François Léguat.
Notre petit bonhomme ci-dessus provient de l'île Maurice, le plus probable par cargo, le premier d'entre eux a été trouvé à Anse aux Anglais en 1997. Ici à Fond La Digue on peut les maintenant aussi découvrir, dans certaines régions de Rodrigues on ne les voit toujours pas.
Une voisine m'a dit l'année dernière que nous devrions les tuer de toute façon, car ils ne sont pas endémiques, mais qu'elle n'a pas le cœur de le faire à cause de leur beauté. Et ca c'est bon, car en effet, ce ne sont pas des lézards verts introduit par le commerce des animaux de Madagascar, aussi très jolie, mais vue leur goûts et leur reproduction rapide certainement une menace réelle pour les espèces indigènes. Non seulement à cause de leur compétition pour la même nourriture, le plus petit gecko mauricien lui-même figure sur la carte de son proche de Madagascar.-



Phelsuma grandis from Madagascar can reach 30 cm in length
 Source & credits:Priscille

 Phelsuma cepediana (Merrem, 1820)


"Distribution: Phelsuma cepediana is endemic to Mauritius island, where it is wide spread and eurytopic. This gecko inhabits the entire island but is absent on the many satellite islands and islets except on Île aux Bénitiers. Phelsuma cepediana has the largest distribution area and highest population density of all Mauritian members of the genus.

A recently established population is present on Rodrigues near Anse aux Anglais (Reuthe, 1997), probably through anthropogenic dispersal. Several records of Réunion exist, the species was introduced near St. Marie in the 1960's and later near La Montagne (Probst,1997) but there is no confirmation of established populations...." (source)

 Restricted to the island of Mauritius, Roussea simplex is a critically endangered shrub or liana that is pollinated by a gecko.
Adult male gecko forages at fruits of Roussea simplex, using a mixture of licking and chewing at the pulp and swallowing the tiny seeds in the process (Photo: D. M. Hansen)

Gecko Pollinators Help "Save" Rare Flower

"Olesen has assembled data showing that of more than 4,300 lizard species, only 71 are known to feed on flower nectar and, in the process, provide pollination services.
"Ninety-five percent of the flower-visiting lizard species are from islands," Olesen said.
Olesen and colleagues have suggested that a shortage of insects for the lizards to eat on remote islands may be what causes some species to become fruit- and nectar-eaters.
And Joan Roughgarden, an ecologist at Stanford University in California, thinks lizard pollination might evolve in island communities because pollinating birds and insects are in short supply.
"Lizards are available and other pollinators are not," Roughgarden said. "Bird faunas are usually [smaller] on islands, whereas lizards may be more abundant than on the mainland."
Nectar-feeding male P. cepediana day gecko approaching a flower of Trochetia blackburniana. 
Photo by Dennis Hansen.

The researchers report that "dense patches of palmlike Pandanus plants (Pandanaceae) are favored microhabitats of this gecko... Even a small patch of Pandanus plants forms a dense, impenetrable matrix of spiky, serrated leaves. Hiding in such patches may protect P. cepediana from sudden attacks by its main predator, the Mauritian kestrel Falco punctatus, a bird feeding almost exclusively on Phelsuma geckos... and from other endemic Mauritian birds that prey on Phelsuma geckos... Furthermore, Pandanus patches provide good egg-laying sites, and the dense shade they offer may be important for Phelsuma thermoregulation." 

 "Ein farbenprächtiger Gecko spielt eine Schlüsselrolle in einer stark bedrohten ökologischen Gemeinschaft in Mauritius, laut neuer Forschungsergebnisse, veröffentlicht im American Naturalist.Forscher, die Pflanzen-Tier-Interaktionen in Mauritius erforschten, eine Insel im Indischen Ozean berühmt für seinen ausgestorbenen Dodo-Vogel, fanden heraus, dass eine seltene Pflanze, Trochetia blackburniana, von seiner Nähe zu Pandanus Pflanzen profitiert, weil sie in hoher Dichte Geckos Heimstatt bieten, die für Bestäubung verantwortlich sind. Die Ergebnisse, ungewöhnlich, da sie eine Eidechse als Schlüsselbestäube identifizieren, sind signifikant, weil sie "wertvolle Erkenntnisse für die Verwaltung fortwährender Artenschutzbemühungen bieten, um die stark gefährdete Flora von Mauritius zu retten."Die Forscher, geführt von Dennis M. Hansen des Instituts für Umweltwissenschaften an der Universität Zürich in der Schweizt, verwendet ein Gecko-Ausschlussexperiment, um die Bedeutung des endemischen Blauschwanz-Taggeckos (Phelsuma cepediana) bei der Bestäubung von Trochetia blackburniana zu bestimmen, eine sich im Niedergang befindliche Spezies aufgrund der Auswirkungen eingeführter Arten sowie dem Verschwinden ihres wichtigsten Bestäubers in weiten Teilen ihres Verbreitungsgebietes, dem Olive Weiß-Auge (Zosterops chloronothos), einem Vogel.
 Die Autoren fanden, dass im Gegensatz zu fremden invasiven Wespen und Vögeln, die sich vom Nektar der Trochetia blackburniana ernähren ohne Blütenstaub zu sammeln, der blau-schwänzige Taggecko Pollen "entweder direkt hinter dem Kopf oder auf der Kehle und Brust" hatte, somit ein entscheidender Bestäuber dieser Pflanzenart. Hansen und Kollegen zeigten auf, dass der Ausschluss des Geckos einen "hoch signifikant negativen Effekt" auf das Befruchten von Trochetia blackburniana hatte.

  
Male P. cepediana day gecko courting a female. Photo by Dennis Hansen.

Read original article in English here

"Gecko-Bestäubung von T. blackburniana ist ein interessantes Phänomen an sich, weil bisher nur wenige Studien Eidechsen als wichtige Bestäuber von Pflanzen identifiziert" haben, schrieben sie. "Die meisten der bekannten Beispiele für Geckobestäubung treten auf Inseln auf, wo eine geringe Diversität und eine geringe Häufigkeit von Wirbellosen die sonst meist insektenfressenden Echsen  zwingen, ihre Ernährung um Früchte und Nektar zu erweitern."Die Forscher sagen, dass ihre Arbeit für Artenschutzbemühungen der benachbarten Inseln Reunion und Madagaskar angewandt werden kann, wo es auch große Populationen von Taggeckos und Pandanus Pflanzen gibt."Unsere Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung des Gemeinschaftskontexts für das Naturschutz-Management gefährdeter Pflanzenarten", schreiben sie."Da Eidechsenbestäubung auf vielen Inseln weit verbreitet ist, und da Inseln weltweit gefährdete Flora und Herpetofauna beheimaten, sind unsere Ergebnisse für die Erhaltung vieler bedrohter Inselarten und Eidechsen relevant. Unsere Ergebnisse unterstreichen die Wichtigkeit der Berücksichtigung von Pflanzen-Tier-Interaktionen wie Bestäubung auf relativ kleinem Raum sowohl für grundlegende Umweltstudien sowie angewandtem Artenschutz. "Hansen und Kollegen sagen, dass, obwohl die Rolle der Geckos in der Pflanzenbestäubung  interessant ist, eine wichtigere Erkenntnis aus ihrer Arbeit die Art der Beziehungen zwischen den Arten im Ökosystem sei."Während sich vor kurzem herausgestellt hat, daß Phelsuma Geckos und andere Reptilien für Mauritius und andere Insel-Ökosysteme sehr wichtig sind, geht unsere Studie tatsächlich noch einen Schritt weiter und sagt, dass diese entscheidende mutualistischen Interaktionen durch Habitatstruktur und Heterogenität betroffen sind - das heißt, indirekte Wechselwirkungen, die den direkten Interaktionen Form geben, sind genauso wichtig, wenn nicht wichtiger, als die direkte Gegenseitigkeit " (...). "Für den Artenschutz und seine Maßnahmen ist die zentrale Botschaft, dass es notwendig ist, Strukturvielfalt zu fördern, um das strukturelle "Rückgrat" für viele Eidechsen-vermittelte Interaktionen zu bieten."

Heute ist weniger als 2% von Mauritius mit einheimischem Wald bedeckt, von dem der größte Teil stark durch invasive Arten abgebaut wurde; es gibt keinen unberührten Wald mehr. Waldverlust auf diesem Inselstaat erfolgte über eine relativ kurze Zeitspanne. Frühe holländische Seeleute haben die Tierwelt ausgelöscht, darunter auch den berühmten Dodo-Vogel, fügten dem Wald aber wenig tatsächlichen Schaden zu. In den späten 1700er und frühen 1800er Jahren, rodeten französische Kolonialisten große Waldflächen für Zuckerrohr-Plantagen, als Quelle für  Brennholz um Mühlen anzutreiben und als Quelle für Holz. Nach den Franzosen blieb nur sehr wenig Wald, vor allem beschränkt auf bergige Gebiete. Von 1948 bis 1973 wurde die ganze Landschaft mit DDT gespritzt, mit schwerwiegenden Folgen für dort lebende Vogelpopulationen. Dennoch sind etwa 30 Prozent der Insel-Tierarten und 43 Prozent der Pflanzen endemisch.Hansen sagte, dass es, trotz des Waldabbaus in Mauritius, ermutigende Anzeichen für langsame Erholung zu geben scheint."Eingezäunte und gejätete Erhaltungsmanagementbereiche von einem bis zu 24 Hektar
einheimischen Waldes, haben  langsam begonnen, sich zu regenerieren", sagte er.


Und hier ein paar Fotos
vom letzten Samstag in Rodrigues. Diesen kleinen Kerl fand ich als ich eigentlich nur nach einer Biene auf Nahrungssuche Ausschau gehalten hatte...-

And here now some pics
taken last Saturday in Rodrigues. While I was actually looking for pollinating bees, I found this little guy...-

Et voici maintenant quelques photos
prises samedi dernier à Rodrigues. En fait, j'étais juste en train de suivre une abeille pollinisante quand j'ai trouvé ce petit gars ... 






Übrigens sitzt unser kleiner Freund hier auf einem Blatt einer blühenden Dracaena fragrans.Ich brauchte etwas Zeit um das herauszufinden, denn hier kennt man (vorwiegend in der sino-rodriguische Bevölkerung) den Baum nur als "arbre porte bonheur", den glückbringenden Baum ...

"By the way, our little friend here is sitting on a leaf of a flowering Dracaena fragrans tree.It took me some time to figure that out as here the tree is only known (by the sino-rodriguan population) as "arbre porte bonheur", which means luck-bringing tree...

"D'ailleurs, notre petit ami ici est assis sur une feuille d'une Dracaena fragrans. Trouver le nom de cette plante m'a pris en peu de temps car ici l'arbre est seulement connu (par la population sino-rodriguaise) comme «arbre porte bonheur" ...


Sources & more:
- Madadascan Green Gecko/ Priscille on Discover Mauritius 25.06.2012
- MWF: Attention, espèces dangereuses! /Le Mauricien 09.06.2012#
-The Reptiles of Mauritius-Inroduced Species/Mauritius Reptiles

Dienstag, 7. Juli 2015

Himmelsgeschenke....- On my way home today - On rentrant...

Nach der Arbeit bin ich heute am Hafen vorbeigegangen. Der kleine Umweg wurde prompt belohnt. Die Sonne ging gerade unter und färbte den Himmel in sanften Rottönen. Zur Zeit machen 16 Weltumsegler hier bei uns Station, in einem der folgenden Beiträge werde ich mehr zu ihnen schreiben.Heute nur ein paar Fotos....-

After my work I took the way home passing by the jetty of Port Mathurin. The little detour was rewarded promptly. The sun was setting and colored the sky in soft shades of red. Currently 16 circumnavigators are mooring here, in one of the following posts I will write more about them.Heute only a few photos ...-

Aujourdhui après le travail, je suis rentrée à la maison par le port.Le petit détour a été récompensé rapidement. Le soleil se couchait et a coloré le ciel en des nuances doux de rouge. Actuellement ce sont 16 bateaux qui ont amarré isi, dans un des postings suivants, je vais écrire plus sur eux. Aujourd'hui seulement quelques photos ....







Und hier noch zwei weitere Himmelsansichten vom aktuellen Stand der Venus und Jupiter, die sich in den letzten Tagen wieder voneinander entfernt haben. Venus ist der hellere Planet.-

And here two other sky views on the current position of Venus and Jupiter, who have been parting from each other again in recent days. Venus is the brighter shining planet.-

Et voici deux autres vues du ciel sur la position actuelle de Vénus et de Jupiter, qui se sont éloignées ces derniers jours. Vénus est la planète la plus brillante.



That's it for today...Sweet dreams to everyone....

Sonntag, 5. Juli 2015

Wespenstich....Stung by a wasp....Piqué par une mouche jaune


"Mouches jaunes" - ein Nest in unserem Garten

Eigentlich gibt es auf Rodrigues abgesehen von Steinfischen keine für den Menschen wirklich gefährlichen Tiere. Dennoch möchte ich hier vor unseren gelben Wespen warnen. Gefürchtet, nicht nur bei Allergikern, nennt man sie manchmal auch "Killerwespen". 

Actually, apart from the stonefish we do not have animals which consist a real danger for people. Nevertheless, I would like to warn against our yellow wasps.
Feared, not only in allergic patients, they also sometimes called "killer wasps".-

En fait, apart du poisson pierre on ne connaît pas vraiment des animaux dangereux pour les hommes. Néonmoins, je tiens à mettre en garde contre nos guêpes jaunes, ici connues comme des mouches jaunes.Craint, non seulement chez les patients allergiques, ils ont aussi parfois appelés "guêpes tueuses".


Wespennester bestehen aus einer papierartigen Masse, deren Ausgangsmaterial morsches, trockenes Holz ist, das zu Kügelchen zerkaut wird

Freitag bin ich von einer Wespe gestochen worden. Fieserweise hatte sie sich auf meinen Stuhl gesetzt, den ich nur für wenige Momente verlassen hatte, natürlich nehme ich sie nicht wahr, als ich wieder zurückkomme. Sie hat mich durch die Jeans oben an der Innenseite meines rechten Oberschenkels erwischt. Der Schmerz, der sofort heftig einsetzte, ließ durch das schnelle Auflegen einer Zwiebel verhältnismäßig rasch nach und am gleichen Abend freute ich mich noch darüber so glimpflich davongekommen zu sein. Aber das war Freitag. Samstag und heute sah mein Oberschenkel ungefähr so aus und das ständige Jucken einer so großen Fläche ist nicht nur nicht lustig, sondern hat darüberhinaus auch keinen großen Unterhaltungswert...))

Friday I've been stung by a wasp. Nasty as she was,she had occupied my chair which I had just left for a few seconds,and which, of course, I had not seen enjoying herself there when I had come back. She got me through my jeans up the inside of my right thigh. Heavy pain started immediately but could be stopped more or less quickly by applying an onion onto the sting, and in the evening I felt lucky to have escaped worse so lightly. But that was Friday. Since Saturday my thigh is looking something like this, and I can assure you, the constant itching of such a large area is not only not funny, but isn't really of great blog entertainment value neither ...))

Vendredi, j' ai été piqué par une guêpe. Une vraie méchante, elle avait occupé ma chaise que j'avais seulement quitté pour quelques instants, bien sûr, je ne la voyais pas avant de m'assoir à nouveau. Elle m'a piqué travers mes jeans jusqu'au côté intérieur de ma cuisse droite. La douleur, qui a commencé brusquement et assez fort, a diminué plus ou moins rapide par la pose d'un oignon et le soir, j'étais contente d'être encore une fois échappée à la légère. Mais cela était vendredi. Ce qui concerne samedi et aujourd'hui ma cuisse droite resemble plutôt à quelque chose comme ça et je vous assure, la démangeaison constante d'une telle grande surface est non seulement pas drôle, mais n'a pas non plus une grande valeur de divertissement pour un blog ...))

 
JUST STAY AWAY FROM ME!

In Réunion werden übrigens gerne ihre Larven gegrillt gegessen...-
On Reunion island the nests of these wasps are heavily searched as their larvaes are considered a treat when prepared grilled...-
A la Réunion on mange leurs larves grillées...


Related:
- La Mouche jaune de Maurice ( guêpe )/Séjour Maurice Blog 10.12.2013
- Wespen/wikipedia dt. (engl.)
- Polistes hebraeus/wikipedia frc.
- Mouches jaunes...Au sécours/Ile Maurice Forum

Un excellant article sur la mouche jaune se trouve ici

And my favourite pic you can find here