Donnerstag, 28. April 2011

Tornados...


Faszinierend schöne Bilder. Leider zu gegebenem Anlass aber schon wieder ein Katastrophen-Beitrag, diesmal geht es um Tornados, die zur Zeit gleich in 6 US-Staaten ihre zerstörerischen Spuren ziehen. Um die 150 Tornados in nur knapp 24 Stunden wurden dokumentiert...Nicht erst seit den Desperate Housewives bin ich froh, dass ich in keiner ausgesprochenen Tornadozone wohne, ein tropischer Zyklon, wie wir ihn hier erleben können, kommt mir im Vergleich dazu - fast- wie ein Kinderspiel vor, noch war das Auge auch noch nie direkt über uns... Anstelle eines aktuellen Ereignisrückblicks, heute einfach ein paar Infos über Tornados.

Fascinating and impressive images. Unfortunately, the reason behind this topic is once again disaster. Violent tornadoes have left their destructive tracks in 6 U.S. states at the same time. About 150 tornadoes were counted in just under 24 hours... Even before watching Desperate Housewives, I have been glad not to live in a tornado zone, a tropical cyclone, common to our region, seems to me in comparison - almost - as a children's game, at least as long as the "eye" stays far enough away...Instead of a review, just some infos about tornadoes which I found here.


Tornados können zu jeder Zeit im Jahr auftreten. In den südlichen Staaten der USA ist die Hauptsaison für Tornados von März bis Mai, während die Spitzenzeiten in den nördlichen Staaten im Sommer sind. -

Tornadoes can occur at any time of the year. In the southern states, peak tornado occurrence is in March through May, while peak months in northern states are during the summer.


Tornados finden am ehesten zwischen 3 und 9 Uhr statt, sind aber dafür bekannt, zu allen Tageszeiten aufzutreten. -

Tornadoes are most likely between 3 and 9 p.m. but have been known to occur at all hours.

Tornados sind am häufigsten im Frühjahr und am seltensten im Winter. Da Herbst und Frühling Übergangsjahreszeiten sind (warm bis kühl und umgekehrt) gibt es mehr Möglichkeiten, dass kühlere Luft auf wärmere Luft trifft, was zu Gewittern führt. -

Tornadoes are most common in spring and least common in winter. Since autumn and spring are transitional periods (warm to cool and vice versa) there are more chances of cooler air meeting with warmer air, resulting in thunderstorms.


April bis Juni ist Tornado-Saison in den meisten Teilen der Vereinigten Staaten.
Während 90% aller Tornados in den Vereinigten Staaten auftreten infolge von Stürmen durch trockene kühle Polarluft aus Kanada, die auf die warme feuchte Luft vom Golf von Mexiko trifft, kommen Tornados tatsächlich auf der ganzen Welt vor. Ca. 800-1200 Tornados treten in den USA jedes Jahr auf, die meisten in unbewohnten Gebieten. Ein großer Teil der Vereinigten Staaten kommen in einem Gebiet vor, bekannt als Tornado Alley, die sich vom Nordwesten von Texas über Oklahoma und Kansas erstreckt. -

April through June is tornado season across most of the United States.
While 90% of tornadoes strike in the United States due to storms created by dry cool polar air from Canada which meets warm moist air from the Gulf of Mexico, tornadoes actually strike around the world. About 800-1200 tornadoes occur in the U.S. each year although most occur in uninhabited areas. A large proportion of United States tornadoes strike in an area known as Tornado Alley, which stretches from northwest Texas, across Oklahoma and Kansas.


Tornados bilden eine kreisförmige Säule niedrigen Drucks (bis zu etwa 100 Millibar niedriger als die umgebende Luft), um die sehr schneller Wind herumkreist mit Geschwindigkeiten von 200 bis 500 Meilen pro Stunde. Diese 450-1800 Fuß hohen Säulen können Stroh in Holz befördern und Holz in Metall, wenn sie ihren Weg der Zerstörung schaffen. -

Tornadoes form a circular column of low pressure (up to about 100 millibars lower than the surrounding air) which has very fast wind circling around it at speeds of 200 to 500 miles per hour. These 450-1800 foot wide columns can drive straw into wood and wood into metal as they create their path of destruction.

28.04.2011 Pleasant Grove in Alabama /Photo:Butch Dill-AP

Tornados, die auch als twisters bekannt sind, bewegen sich in der Regel mit etwa 15 bis 30 Meilen pro Stunde in Richtung Nordosten und dauern von wenigen Minuten bis hin zu acht Stunden. Jedes Jahr töten Tornados über 90 Menschen in den USA und sind die verheerendsten aller lokalen atmosphärischen Störungen. Der Wind bei einem Tornado, nicht der niedrige Luftdruck, ist die Ursache der Schäden, die eine Stadt aussehen lassen kann, als sei sie bombardiert worden. -

Tornadoes, also known as twisters, usually move at about 15 to 30 miles per hour towards the northeast and last from a few minutes to as long as eight hours. Tornadoes kill about 90 people each year in the United States and are the most destructive of any local atmospheric disturbance. The wind, not the low pressure, associated with a tornado is what causes the damage, which can make a city look like it was bombed.

28.04.2011 Tuscaloosa/Photo:Dusty Compton

Bilanz eines einzigen Tages:
Bislang wurden mehr als 250 Menschen tot in den Trümmern geborgen.-
Until now more than 250 persons were found dead.


Sources & related:
- Tornado Season/Dummidumbwit's 24.04.2010
-
Dozens of tornadoes kill more than 240/USA Today 28.04.2011
-
Tornadoes devastate South, killing at least 255 /Forbes 28.04.2011
-
Alabama Tornadoes:Why was state's tornado death toll so high?/Christian Science Monitor
28.04.2011

- Severe weather slams South/USA Today Photo Gallery 28.04.2011

Kommentare:

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

Auch in Neuseeland hat es einen Tornado gegeben, der 2 Menschen das Leben gekostet hat.2 mal im, Jahr kommen Tornados auch in Neuseeland vor, allerdings in abgeschwächterer Form als in den USA.

Meldung hier:
http://www.kerner.de/neuseeland-zwei-tote-durch-tornado-in-auckland_7973.html

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

es gibt einen sehr guten Artikel auch im Focus über die Entsehung von Tornados

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/meteorologie/tid-22424/tornados-die-den-sturm-jagen_aid_630104.html

Leider hat es schon wieder viele Opfer bei Tornados in Missouri gegeben, vor allem die Stadt Joplin war betroffen mit 89 Toten.