Dienstag, 20. November 2012

Zwei kleine Kätzchen....Two little kittens...Part 2





Noch etwas verschlafen fand ich die beiden heute früh an der Stelle, wo ich sie gestern abend abgelegt hatte, etwas weiter von der Straße weg, auf der sie am Abend bereits beunruhigenderweise herumturnten...Mama war immer noch nicht in Sicht, aber als ich heute mittag wieder nach ihnen schaute, waren sie weg. Die kleine Graskuhle sah man noch. Also entweder ist Mama doch noch gekommen, oder jemand hat sich ihrer angenommen.
Wie auch immer, alles Gute, ihr Beiden!-

They were still a bit sleepy this morning when I found the two where I had placed them yesterday evening, a little further away from the street on which they already had ventured giving me some headaches ... Mom was still not in sight, but this afternoon when I checked on them again, they were gone. The small hollow of grass where I found them snuggling with each other could still be seen. 
So it looks as if either mom did come, or someone has taken them.
Whatever, good luck, you two little ones!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

dann hoffen wir mal, dass die Mama- Katze die Kleinen an einen sicheren Platz gebracht hat und sie auch versorgt. Ein späteres gutes Zuhause ist ihnennatürlich sehr innig zu wünschen.

Du hast ein großes weites Herz für Tiere und kümmerst Dich um so viele
Geschöpfe. Ich würde Dir gerne assistieren und bin dennoch froh, dass wenigstens in meinem Umfeld keine herrenlose Tiere umherstreunen müssen.

Liebe Grüße, und ich bin froh, dass Du nun eine Sorge weniger hast.
Britta-Gudrun

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

Liebe Britta-Gudrun,

Ja, ich geb es zu, da ist mir schon ein Stein vom Herzen gefallen. Im Kopf bin ich selbstverständlich alle möglchen Leute durchgegangen, die gerne Katzen haben und war schon drauf eingestellt, an verschiedene Türen zu klopfen.

Und was das Assistieren angeht, mit deinen Kommentaren und deiner Unterstützung für Anna, Pistache und Noname bist du doch schon meine Assistentin!!

Vielen Dank und abendliche Grüße aus dem heißen Rodrigues, wo es immer noch nicht regnet.

Birgit

Anonym hat gesagt…

Hallo Birgit

Ich wäre jetzt gerne im heißen Rodriguez, bei uns friert es nämlich nachts schon. Ich hoffe, die Kätzchen sind in guten Händen oder wieder bei ihrer Mama. Wie geht es denn Valerie, Du hast gar nichts mehr von ihr erzählt? Geht es ihr etwas besser?

Liebe Grüsse
Chris