Montag, 16. April 2012

Vor 100 Jahren...

Daily Mirror on April 16, 1912


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

um den 100. Jahrestag des Titanicunterganges gab es viele interessante Berichte im Fernsehen,
wie wahrscheinlich weltweit.

Bei diesem Ereignis war meine Mutter gerade mal 12 Jahre alt.
Als ihre beiden älteren Schwestern,
die in den 40er Jahren nach USA ausgewandert waren, 1952 nach ihrer zweiten Atlantiküberquerung,anlässlich ihres 1. Heimaturlaubes in Deutschland weilten, hörte ich erstmalig von dieser Katastrophe.

Ich glaube, dass meine Angst, dass Luft und Wasser keine Balken haben wie die Tanten nach einer stürmischen Überfahrt mit haushohen Wellen erzählten, sich in dieser Zeit bereits manifestiert hat...

Auf der Gustloff kamen über 9 Tausend Flüchtlinge ums Leben, deren Schicksal bis heute nie soviel Beachtung geschenkt wurde, wie den Reichen und Schönen der Titanic, das finde ich sehr traurig. Aber so ist das im Leben...

Dennoch fand ich die Gedenkfahrt der Nachkommen der damaligen Opfer sehr berührend.

Liebe Grüße
Britta-Gudrun

PS. Damit Du mich nun nicht noch älter schätzt als ich bin: Ich wurde von meinen damals 50(!)Jahre alten Eltern im zarten Alter von 5 Jahren aus der Trümmerstadt Köln adoptiert - von den besten Eltern, die man sich wünschen kann!

Anonym hat gesagt…

Vor hundert Jahren wurde mein Papa geboren, am 19.4.1912.

Wenn man das Datum googelt, erscheint stets der Beginn der Untersuchung zum Untergang der Titanic.

Das war aber schon VOR Google und Internet so und darum ist die Titanic stets mit dem Geburtstag meines Pa verwoben.

LG
die Brigi(ne)tte

P.S. ich sehe schon;)
es braucht wieder mehrere Anläufe heute:)), aber jetzt wird es klappen;)