Samstag, 26. September 2015

Tropicbirds....Paille-en-Queue à Anse Quitor


Heute mal auf die Schnelle ein paar Fotos von ein paar Tropikvögeln, die Sophie und ich bei unserem Besuch vor 4 Wochen in Anse Quitor gemacht haben.-

Today some pics of Tropicbirds which were taken by Sophie and me about 4 weeks ago during our visit of the Reserve Francois Leguat at Anse Quitor.-

Aujourd'hui quelques images des Pailles-en-Queue pris pendant une visite de la Réserve Francois Leguat à Anse Quitor.
Photo: Sophie Vankerckhoven
Wie man unschwer sieht, sind es keine professionellen Fotos, aber wir waren schon glücklich, wenn auf ein paar wenigen Aufnahmen (von Dutzenden) die Vögel als solche schon identifizierbar waren....:))-

As one can see easily, these are not professional shots, but we were already happy when on some photos (out of dozens taken) at least some were recognisable as Tropicbirds...:))-

Comme on peut constater sans difficulté, les photos ne sont pas d'une qualité professionelle, mais nous étions déjà contents quand sur quelques unes (des douzaines prises) les oiseaux étaient au moins identifiables...:))


Geduld und vor allem ein besser niemals steifwerdender Nacken sind vonnöten...-
Patience and especially a neck which never gets stiff are in high demand...-
Patience et une nuque qui ne devient jamais raide sont demandé...

Photo: Sophie Vankerckhoven

Tropikvogel beim Felsspalten-Landeanflug -
Mit einer besseren Kamera wäre das wahrscheinlich eine Super-Aufnahme geworden... -


Tropicbird shortly before landing in one of the fissures-
With a better camera this would have probably been a fantastic photo...-


Paille-en-Queue en préparation d'atterrissage dans une crévice-
Probablement avec une meilleure camera cela aurait été une super photo...

 

Ein bisschen Glück und Perspektivenänderung gehören auch dazu, dann sieht man, was die Felsspalten in dieser Jahreszeit so interessant macht ...-

With a little luck and some change of prospective one can see what makes the fissures so interesting at this time of the year...-

Avec un peu de la chance et du changement de perspective on peut voir pourquoi les crévices sont si attractives pendant cette période de l'année...


Es ist Paarungszeit...-
It's time to mate...-
C'est la période des couples...


Wir hatten wirklich Glück und konnten an diesem Morgen einige bei ihren Paarungsflügen beobachten. -

We were really lucky this moning as we could observe quite a lot of birds during their aerial displays which happen only during breeding season.-

Nous étions vraiment privilegiés ce matin car nous avons pu observer pas mal des oiseaux pendant leurs vol en couple, un phénomène qui peut se voir que dans cette période.

Photo: Sophie Vankerckhoven

Normalerweise lebt der Tropikvogel allein.-
Usually the Tropicbirds lives solitary.-
Normallement le Paille-en-Queue mène une vie en solitude. 


Und hier der Blick auf das Tal von "Francois Leguat", von wo aus wir die Vögel beobachtet und fotografiert haben.-And this is a view on the valley of the Reserve Francois Leguat from where we took the pics...-
Et ici la vue sur le park de la Réserve Francois Leguat d'où nous avons pris les photos...

----------------

You can find a longer and more detailed article about Tropicbirds and their behaviour here in German and English. However, here some fast facts.

- The White-tailed Tropicbird (Phaethon lepturus) can be recognised by the long white tail feathers
   and its yellow bill.
- It lives solitary in habit.
- Pairs exhibit aerial displays during breeding season.
- First breeding attempts at 2–5 years of age.
- Average adult weight 350g.
- Average lifespan: appr.16-20 years

In comparison:
- The red-tailed tropic bird (Phaethon rubricauda) has a longer tail
- Red-tailed Tropicbird can  easily be distinguished by its long red tail feathers and red
 bill
- It lives solitary in habit.
- Pairs exhibit aerial displays during breeding season.
- Average adult weight 800g
- Average lifespan is16 years 

Both species breed on the main land and possibly on the islets of Rodrigues. 
(source)

More on Tropicbirds:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Liebe Birgit,

um diese wunderschöne Vogelart beobachten zu können hat sich der Ausflug mit Sophie doch gelohnt und die Fotos sind ihr auch gut gelungen.
Der weiterführende Link zu deinem Bericht aus 2011 war ebenfalls sehr lehrreich und interessant. Gut, dass diese Vögel ihre Eier in so unzugänglichen Felsenspalten verstecken, sodass es zu keinen Raubzügen von menschlichen Eierdieben kommen kann.
Vielen Dank für den schönen Beitrag und vielleicht kommt Sophie eines Tages einmal wieder nach Rodrigues!

Liebe Grüße
Britta-Gudrun



Anonym hat gesagt…

Liebe Birgit,

herzlichen Glückwunsch zu diesen Beobachtungen!

Viele Grüße

Kaija

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

Vielen Dank ihr Beiden,

Ihr wisst ja selbst sehr gut aus eigener Erfahrung , wie schwer es oft ist, Vögel zu fotografieren...))

Habt ein gutes Wochenende, liebe Grüße nach Deutschland!

Birgit