Mittwoch, 26. Oktober 2011

Divali ...Festival of Lights Reflections...


Festival of Lights
Piano-See at Potsdamer Platz in Berlin



"Das Wenigste gerade, das Leiseste, einer Eidechse rascheln, ein Hauch, ein Husch, ein Augenblick - wenig macht die Art des besten Glücks."


"The least thing precisely, the gentlest, a lizard's rustling, a breath, a hint, a scurrying, a moment - little makes the best happiness."

- Friedrich Nietzsche -


"Im Dunkeln sieht man nicht, ... wo man hingeht noch was man tut, noch was um uns herum ist..., man läuft Gefahr, anzustoßen, etwas umzuwerfen, zu beschädigen oder anzurühren, was man nicht anrühren sollte ...Sobald Licht gebracht wird, klären sich die Sachen auf, werden sichtbar und können voneinander unterschieden werden ...“.


"In the dark you can not see ... where you go or what to do, nor what is around us ... , one runs the risk of bumping into, knocking down, damaging or touching something, which shouldn't be touched... The moment light is brought, things clarify, are visible and can be distinguished from each other ...".

- Christoph Martin Wieland *-

"Man muss unterscheiden können, um die Dinge in ihrer Eigenart zu achten, ihnen nicht zu nahe zu treten, sie und sich selbst nicht zu verletzen. Unterscheiden heißt, Grenzen einhalten und sich mit Vorsicht und Rücksicht bewegen."

"You have to differentiate in order to respect the things in their uniqueness, to not getting too close, to not harming them and yourself. To distinguish means to respect boundaries and to
move with caution and respect."

- Christina Thürmer-Rohr *-



"Es kann gut sein, dass ich an einer Geschichte immer wieder achtlos vorbeigehe, bevor ich ihr kleines Wunder begreife. Darum ist es so wichtig, dieselben Wege immer wieder zu gehen."

"It may well be a story that I always pass by carelessly, before I realize its little miracle.
That is why it is so important to go the same paths again and again.
"




"Die
Schwermut der Welt ist nur ein Schatten.

Dahinter
, aber in unserer Reichweite, ist die Freude.

Es gibt Glanz und Herrlichkeit in der Dunkelheit, könnten wir nur sehen,
und
um zu sehen,
haben wir nur zu schauen.
Ich flehe
Sie an, schauen Sie.
"

"The gloom of the world is but a shadow.
Behind it , yet within our reach, is joy.
There is radiance and glory in the darkness,
could only we see, and to see,
we have only to look. I beseech you to look."

- Giovanni Giocondo -



Happy Divali to all our friends ...
...and Happy Birthday to Gerhard!




Photo credits:
-
Schiffchen auf dem Piano-See/Album by Leena P.

Related:

-
Festival of Lights 2011/ Simone Frühlingsstern's Blog
-
Divali...Fest der Lichter...Festival of Lights /28.10.2008 & picasa album

* aus:
Der Sinn des Unterscheidens und die Gefahren des Unbegrenzten. „Ich beginne immer erst zu sagen: a und b sind nicht dasselbe“ (Hannah Arendt)/Christina Thürmer-Rohr, pdf

Kommentare:

Britta-Gudrun hat gesagt…

Liebe Birgit,

das sind so schöne Texte und soooo wahr. In Uromas Poesiealben schrieb man zu solchen Texten "Zur Beherzigung". Ich werde sie beherzigen und in besonders dunklen Lebensstunden ein Licht entzünden.

Lieben Dank und Gute Nacht
Britta-Gudrun

Sangeeta Chaubal hat gesagt…

Beautiful way o0f celebrating Diwali..Nice pictures you got there

Simba hat gesagt…

Danke, Britta-Gudrun,

and Sangeeta, these pics are originally not connected to Divali, I got them from a good friend in Berlin where another Festival of Lights has been taken place in October, it is an annual event, this year already in the 6th edition.

I found the swimming little boats so enchanting, matching to my mood when Divali took place here, that I couldn't help but posting them to that occasion.

Thank you very much for your comment!