Mittwoch, 12. Oktober 2011

Toujours Prêts or Be Prepared...Und alles Gute zum Geburtstag, Emmanuel!

Links -mit den kleineren Ohren-, das ist Emmanuel. Er feiert heute seinen Geburtstag,
den 11. um genau zu sein...!

Einmal mehr stelle ich fest, wie schnell die Zeit vergeht, es kommt mir wie gestern vor, dass er in meinen Kalender seinen Namen und mit unübersehbarem Stolz sein Alter eintrug, damals im Februar 2010 war er erst 9, aber schon Onkel eines nur 4 Jahre jüngeren Mädchens. -

On the left, -the one with the smaller ears-, that's Emmanuel. It's his birthday today, to be more precise, he turned 11 !

Once more I have to realise how fast time is running, it seems it had just been yesterday when he wrote with pride in my agenda his name and his birthday, explicitly mentioning that he was already 9 years old and uncle since June 2004.

Viel ist in der Zwischenzeit für ihn passiert, für den Fußball damals seine einzige große Leidenschaft zu sein schien. In der Tat kenne ich ihn mittlerweile aber auch als begeisterten Aquariumsbetreiber, mindestens einmal im Monat legt er sein gespartes Taschengeld in mindestens 2 neue Fische an, die er dann mit in die Bücherei bringt, wo wir anderen sie dann taufen. Im Umgang mit Nichte Elonie kann man sehen, wie ernst er seine Rolle als -übrigens nun zweifacher- Onkel nimmt, er ist auch ein guter Zeichner*, aber sein ganzer Enthusiasmus gilt der Pfadfinderei. Wie so viele Jungen und Mädchen hier auf Rodrigues, ist auch er Mitglied der Mauritius Scout Association. Bei sovielen Aktivitäten kann man nur hoffen, dass er genügend Muße gefunden hat, sich auf seine wichtigen Prüfungen vorzubereiten, die nächste Woche beginnen. Ich hoffe Emmanuel ist wie bei den Pfadfindern allzeit bereit, für das, was da auf ihn zukommt...!
Viel Glück, Emmanuel !!!


In the meantime, much has happened for him, to whom soccer at that time seemed to be the most important thing in the world. In fact, I know him now also as an enthusiastic aquarium lover, at least once a month, he invests his saved up pocket money in at least two new fish - usually before he comes to the lessons in the library where the rest of us will figure out names for them. The way he deals with his niece Elonie shows how seriously he takes his role as uncle (now a dual uncle since Elonie got a baby brother), he is also a good artist*, but it is Scouting which has become beside soccer his most important hobby. Like so many boys and girls here on Rodrigues, he is a member of the Mauritius Scout Association. With so many activities one can only hope that he has found sufficient time to prepare for his important school exams starting next week. So hopefully the Scouts' motto "Be prepared" will apply in his case too ...!
Good luck, Emmanuel!

Übrigens, Pfadfinder gibt es in Mauritius bereits seit 99 Jahren, also seit 1912. Was Rodrigues betrifft, bin ich chronologisch nicht ganz auf dem Laufenden, nur dass die Pfadfinder hier sehr aktiv sind. Fast alle Kinder, die ich kenne, sind entweder schon bei den Pfadfindern oder wollen es werden.

"Die meisten Pfadfindergruppen werden von religiösen Einrichtungen, Schulen, Hochschulen und anderen Institutionen gefördert. ..."

Hier in Rodrigues ist die Verbindung zur katholischen Kirche besonders gut sichtbar. Es gibt spezielle Scout-Gottesdienste, und Samstag nachmittags sehe ich sie immer alle Richtung Kirche in Port Mathurin strömen nachdem sie ihre Treffen hatten, selbstverständlich in vollem Pfadfinderoutfit...-

By the way, it has been already for 99 years that Scouting started in Mauritius, as to Rodrigues I don't know exactly the timeline, only that the association is very active, most of the kids I know have or want become Scouts.

"Most Scout groups are sponsored by religious bodies, schools, colleges, and others institutions. All Scouts help during religious processions, regardless of creed, ..."

Here in Rodrigues the connection to the Catholic Church is very visible. I see them almost all Saturday afternoons after their meetings attending mass in our church in Port Mathurin, sure in full Scout gear and outfit, there are even special Scout Services...

Source:
- The Mauritius Scout Association/wikipedia engl.
- The Mauritius Scouts- Region Rodrigues


*Emmanuel can be seen also here , his drawings are in following picasa albums:
- Farewell Knut- Letzte Grüße von deinen Freunden aus Rodrigues
- Happy Birthday, Knut! - Wishes to Knut from his Outpost in Rodrigues

Special thanks to Matthieu & Jean Yves Ong Tone for sharing their photos of Emmanuel!

Kommentare:

Britta-Gudrun hat gesagt…

Liebe Birgit,

mittlerweile kenne ich schon einige von Deinen Inselkindern, die auch so herzige Briefe an Knut geschrieben haben.

Happy Birthday auch von mir an Emmanuel! ...und neben den vielen schönen Hobbies nicht die Schule vernachlässigen, hörst Du ?

Dürfen auf Rodrigues auch Mädchen Pfadfinderinnen werden ? Das war für mich damals in den 50er Jahren leider, leider nicht möglich.

Machs gut und liebe Grüße
von einer Löwin - leider ohne Rudel

Britta-Gudrun

Birgit Rudolph/Dirk Krehl hat gesagt…

An die Löwin ohne Rudel,

Ja, Britta-Gudrun, auch Mädchen können hier Pfadfinder werden. Ich bin gerade dabei etwas mehr darüber herauszufinden, allerdings für einen Beitrag, der erst zum 100. Geburtstag der Pfadfinder in Mauritius gedacht ist.

Ich selbst war auch mal bei den Pfadfindern, Freunde und Freundinnen nehmen mich mit, da sie bei der Deutschen Pfadfinderschaft St.Georg waren, bin ich dort gelandet, obwohl ich schon zu dieser Zeit nicht mehr viel mit der katholischen Kirche am Hut hatte. Ich war schon um 13/14 damals und wir waren eher eine Jugendgruppe, die Sozialarbeit gemacht hat. Ich erinnere Behindertenkegeln und die Betreuung eines schwerbehinderten spastischen Mädchens, die ich einmal wöchentlich in einem Heim besuchte und sie in ihrem Rollstuhl durch den Garten fuhr. Es gab aber auch die typischen Pfadfinderlager, eins habe ich mitgemacht, Lagerfeuer und Klampfe inklusive...))

Ich glaube, den meisten Kindern tut es gut in solchen oder ähnlichen Gruppen aktiv zu sein, immer vorausgesetzt, dass sie selbst Lust dazu haben.

Für die kleinen "Wölfchen" hier ist es unglaublich aufregend, wenn sie zum ersten Mal eine Übernachtung am Strand machen, kein Wunder, dass dann alles andere erstmal weniger spannend wird.

Emmanuel ist seit knapp einem Jahr dabei, und wegen der Prüfungen hat er von Anfang an etwas kürzer treten müssen. Ich werde ihm deine Grüße ausrichten, sie können selbst nie schreiben, da sie zumeist weder PC oder Internet haben, und selbst wenn, dann ist die Verbindung so langsam, dass sie die Seite nicht finden.

Das war mal von mir anders gedacht, ist aber nicht zu ändern.

Lloyd hat übrigens zu seinem Geburtstag ein Fahrrad bekommen, das ist wirklich ein großes Geschenk. Geburtstage sind hier traditionell immer noch nicht so wichtig, darüber müsste ich auch mal schreiben.

Und ab heute heißt es Daumen drücken für Emmanuel und noch 2 andere Jungen, heute geht es für sie mit Französisch los, die Prüfungen sind die ersten ganz wichtigen, die darüber entscheiden, ob man danach auf das College kommt. Es scheitert immer noch fast ein knappes Drittel im ersten Anlauf, aber das ist auch eine Geschichte wert...

Liebe Grüße

Birgit