Samstag, 22. Dezember 2012

Statt Weltuntergang...Jasmin in Rodrigues








Allen Ankündigungen zum Trotz: Für die Nachfahren der Mayas ging gestern nicht die Welt unter, sondern es begann ein neues Zeitalter - das der "Fünften Sonne". An den Kultstätten der Urahnen in Lateinamerika zelebrieren Tausende die Ankunft der neuen Ära.
Und hier in Rodrigues...?
Zehn Tage früher als gewohnt, begann am 21.12. in der Nachbarschaft der wilde Jasmin seinen überschwänglichen Duft auszuströmen. Es hatte am Tag viel geregnet, nach dem 15. Dezember das 2. Mal in diesem Sommer, der sehr heiß und trocken ist. An diesem Tag reinigte der Regen die Luft und beschenkte uns mit kleinen weißen Sternenblüten...Die ersten 3 Fotos stammen vom Abend des 21., die Bilder danach sind von Samstag.

Despite all the announcements: For the descendants of the Maya yesterday was not the end of the world, but a new era began - the "Era of the Fifth Sun". In Latin America thousands celebrated the arrival at the places of worship of their ancestors.
As to Rodrigues... 
 Ten days earlier than usual some wild jasmine in our neighbourhood started to emanate its exuberant fragrance. It had rained a lot during the day, after December 15 the second time in this summer, which has been very hot and dry since September. On that day when even here the media was full about "Doomsday", the rain just cleaned the air and treated us with small white star flowers ... The first 3 photos are from the evening of 21, the next images were taken this morning.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Liebe Birgit,

ja, allen Unkenrufen zum Trotz dreht sich die Welt weiter und verwöhnt euch mit dem betörenden Duft der Jasminblüte zum Weihnachtsfest. Dazu passt auch die Farbe.

Das winterliche Weiß fehlt hier gänzlich. Es werden sogar teilweise Temperaturen um 15-18 Grad erwartet.
Fein, dass es endlich auf Rodrigues geregnet hat, davon haben wir allerdings zurzeit mehr als genug.

Liebe Grüße zur blühenden Weihnacht - Mail kommt extra.
Britta-Gudrun


Dostoy hat gesagt…

Beautiful!

Anonym hat gesagt…

Ihr habt weißen, duftenden Jasmin. Der deutsche gelbe Winterjasmin ist auch schön, duftet aber nicht. Herrlich duften tut der Schneeball, der schon eine ganze Weile blüht. Ich glaube, ab dem Spätherbst findet man immer irgendwo einige Blüten.

Die Winterblüher finde ich faszinierend, in Finnland gab es sie nicht. Ich sage ganz gewusst "gab", da sich vieles im Laufe der Jahrzehnte (!) geändert hat. In meiner Wohngegend im Südosten Finnlands wurde im Herbst eine große Truppe Störche gesichtet. Sie brüten dort noch nicht, es ist aber nur eine Frage der Zeit. In meiner Kindheit gab es den Klapperstorch nur in Kinderbüchern ...

Ich wünsche dir in diesem Jahr ganz viele schöne Blüten in deiner Wahlheimat!

Herzlich

LeenaP